Mittwoch, 31. Oktober 2012

Hicki-Taschen

Für ein ganz tolles Projekt, über das ich vor ein paar Tagen schon mal kurz berichtet habe, habe ich heute ein paar Hicki-Taschen genäht.




Was sind Hicki-Taschen?


Kinder auf Krebs-Stationen in Krankenhäusern bekommen meist für die Chemo-Therapie oder längerfristige Medikamentengabe einen sogenannten  Hickmann implantiert.
Damit verbinden die Kinder Schmerzen und Angst.

So kam die Idee, die unschönen Hicki- Katheter kindergerecht zu verpacken - die Hicki-Taschen.

Der Verein "Viel Farbe im Grau e.V." hat es sich u. a. zur Aufgabe gemacht möglichst viele Kinder auf Krebsstationen mit den Hicki-Taschen auszustatten. 

Schaut Euch bitte mal die Internet-Seite an: www.viel-farbe-im-grau.de

Hier (<- klick) gibt es eine Video-Anleitung für die Hicki-Taschen. Die Taschen sind ganz einfach zu nähen und man braucht auch nicht viel Material.


Kommentare:

  1. Auf jeden Fall eine tolle Idee!!!
    Sehen toll aus und die Kinder werden sie bestimmt mögen :o))))
    ganz liebe Grüße
    scharly

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Heike,

    das ist aber eine tolle Idee! Mit meiner großen Tochter war ich insgesamt von ihren dreizehn Lebensmonaten,zehn Monate auf der Intensivstation. Du kannst dir nicht vorstellen, wie dankbar man als Mama ist, wenn Außenstehende an die Kinder im Krankenhaus denken. Diese Aktion ist bewundernswert!

    Dass du deine Stimme uns, einen fremden KiGa gegeben hast, finde ich auch ganz klasse! Vielen Dank nochmals!

    ♥-liche Grüße

    Carola

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank für den tollen Link. Da werde ich auch mitmachen und so schnell wie möglich gaaaanz viele Hickis nähen!!
    Liebe Grüße Eva

    AntwortenLöschen

♥ Ich freue mich über jeden Kommentar ♥

n